Vorlesetipp: Schlaf, Kater, schlaf!

“Hey! Mach das Buch wieder zu!”
Was für eine seltsame Aufforderung zu Beginn einer Vorlesegeschichte! Aber genau das macht den Reiz dieses schrägen Einschlaf-Bilderbuchs aus. Denn hier rückt ein gerade sehr angesagter Buchtyp in den Fokus: Das interaktive Bilderbuch bezieht die Zuhörer und Betrachter direkt mit ein und macht sie zum Teil der Handlung. Und welches Kind möchte sich wohl nicht gerne mit dem rotzfrechen Kater unterhalten, der das altbekannte Einschlaf-Thema originell aufpoliert. Bei ganz nebenbei hingeworfenen Bemerkungen wie: “Das errätst du nie!” oder “Phhh! … dann versteck ich mich eben” werden die Kinder mit Sicherheit hellwach – und wollen es dem gestreiften Unruhestifter mal so richtig zeigen …

Der genial inszenierte Wechsel von witzigen ganzseitigen Illustrationen und groß gedruckter direkter Leseransprache macht das kleine Pappbilderbuch zum großen Vorlesespaß!

Aktionsidee:

Hier ist Kreativität angesagt – auch von Seiten der Vorleser/innen! Dialogische Bilderbücher setzen den Austausch zwischen Buchfigur und Zuhörer voraus. Damit der entsteht, muss viel Zeit für das Betrachten der Bilddetails eingeplant werden. Genauso wichtig ist die lebendige Betonung des Textes, der ja nur aus wörtlicher Rede besteht. Außerdem sollte immer wieder Blickkontakt zu den Zuhörern hergestellt werden. Hier darf bzw. muss also hemmungslos hinterhältig geflüstert, fies gegrinst oder vermeintlich harmlos geschnarcht werden. Die Kinder werden den pantomimisch-lautmalerischen Einsatz zu schätzen wissen und der abschließenden Aufforderung des Katers, ein weiteres Buch zu holen, umgehend nachkommen …

Ein Vorlesetipp von Christine Kranz, Referentin für Leseförderung.

Antje Damm
Schlaf, Kater, schlaf!
26 S., € 7.95
Ab etwa 3 Jahren
Gerstenberg Verlag 2017
ISBN 978-3-8369-5965-0