Die Gecko-Künstler

An dieser Stelle möchten wir die tollen IllustratorInnen und AutorInnen vorstellen, die für den Gecko schreiben und zeichnen. Neben den vielen namhaften Künstlern, die bei Gecko mitarbeiten, finden auch herausragende DebütantInnen ein Forum. Sie alle haben den Gecko zu einer attraktiven Kinderzeitschrift gemacht, in der Eltern und Kinder ihre persönlichen Favoriten entdecken können.

Suche nach Künstlername A-Z

Susanne Gabriel

studierte Illustration in Hamburg, um dann erst einmal ganz viel ganz anders und ganz anderswo zu machen. Letztlich fand sie ihr Glück dann doch wieder an der Elbe. Sie lebt heute mit ihrem Mann und ihrem Sohn auf St.Pauli. In ihrem Atelier entstehen Zeichnungen, Collagen und Bilder oder kleine Objekte. Und manchmal sogar Geschichten. www.zeichnerei.com

Christian Gailus

Christian Gauls ist schon alt. Weil er aber lieber jung sein will, schreibt er am liebsten Kindergeschichten. Denn in denen passieren die tollsten Sachen: Tiere können reden, Menschen springen über Berge und feuerspeiende Drachen – na, speien eben Feuer.
www.christian-gailus.de

Angela Gerrits

geboren in Bremen, schrieb schon während ihres Studiums Geschichten fürs Radio. Nach dem Examen arbeitete sie zunächst als Theaterdramaturgin, bevor sie sich ganz für das Schreiben entschied. Neben zahlreichen Hörspielen hat sie Romane und Kurzgeschichten für Kinder und Jugendliche veröffentlicht. www.angelagerrits.de
Foto: Christian Kalnbach

Bernd Marcel Gonner

Bernd Marcel Gonner ist eine Mischung aus Luxemburger und Böhme, schreibt Gedichte, Theaterstücke, dicke und dünne Romane und hat dafür bereits einige Preise erhalten. „Pirat oder Seeräuber sterben nie“ ist sein letztes Kinderbuch. Er lebt auf einem kleinen Flora-Fauna-Archehof fast im Nichts, der zuweilen ganz schön viel Arbeit macht. www.autorenlexikon.lu

Mario Göpfert

Mario Göpfert wurde 1957 in Dresden geboren. Weil er als Kind keine spannenden Bücher besaß, beschloß er, sich seine Geschichten selber zu schreiben. Diesem Entschluß ist er treu geblieben. Seit 1985 ist er freibruflicher Autor. Er schreibt hauptsächlich Kinderhörspiele und Radiogeschichten, zum Beispiel für die Reihe »Ohrenbär« beim RBB und für die Sendung »Kakadu« bei Deutschlandradio.

Uwe-Michael Gutzschhahn

geboren 1952, studierte Germanistik und Anglistik an der Ruhr-Universität Bochum und promovierte dort mit einer Arbeit über den Schriftsteller Christoph Meckel. Im gleichen Jahr veröffentlichte er seinen ersten Gedichtband, 20 weitere Bücher folgten. Er arbeitete über zwei Jahrzehnte als Lektor und Programmleiter in verschiedenen Kinder- und Jugendbuchverlagen. Seit 2001 ist er freiberuflich als Übersetzer, Autor, Herausgeber, Lektor und Literaturagent tätig. 2018 wurde er mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis – Sonderpreis Gesamtwerk Übersetzung ausgezeichnet.